Kooperationen/Transparenz

Ja, ich schreibe hauptberuflich für einen Online-Weinhändler. Nein, mein Blog ist deswegen keine Dauerwerbesendung für selbigen. Denn auf Bottled Grapes geht es ausschließlich um meine Weinliebe an sich – und nicht um einen Weinjob. Ab und zu schicken mir Winzer Kostmuster. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass ich daraus direkt ein Thema stricke oder auf Instagram einen Wein vorstelle. Das geschieht nur, wenn mich ein Wein – oder die Geschichte dahinter – auch tatsächlich interessiert. Was nicht gefällt, wird auch nicht erwähnt. Ich konzentriere mich lieber auf all die Weine, die mich begeistern statt irgendwelche Verrisse zu generieren, die für unnötige Aufmerksamkeit sorgen.

Falls es hier doch mal zu einem Advertorial oder ähnlichem kommt, wird das unter dem Beitrag kenntlich gemacht. Selbiges gilt für kommerzielle Links. Generell aber gilt: Meine Meinung kann man ebenso wenig kaufen wie meine Begeisterung. Die sind und bleiben autark.

Und dann noch: auf meinem Blog geht es mir um Weingeschichten. Reine Verkostungsnotizen zu einzelnen Weinen gibt es hier nicht. Die findet man wiederum auf meinem Instagram-Account, wo Kooperationen direkt am Anfang gekennzeichnet sind. Hier auf dem Blog finden dann die größeren Besprechungen statt. Sprich: Vertikalen und Querverkostungen. Oder auch mal ein Interview zu einem Wein. So ergänzen sich die beiden Kanäle.