Weingut Edelmann: Bodenständige Zweigelt-Liebe

Porträt des Winzers Christian Edelmann, der eine Flasche von der Cuvée Edelmann in der rechten Hand hält

Carnuntum und Zweigelt gehören einfach zusammen. Nicht nur, weil der berühmte Rubin Carnuntum von hier kommt, sondern auch, weil Menschen wie Christian Edelmann die autochthone Rebsorte ganz, ganz hoch halten. Und was am Weingut Edelmann aus Zweigelt entsteht, kann sich mehr als sehen lassen. So wie übrigens auch die vielfältigen Weißweine.

In einer Zeit, in der Wein immer häufiger zur Kunstform erhoben wird, bilden Winzer wie Christian Edelmann ein wohltuendes Gegengewicht. Denn der Österreicher sieht sich als Handwerker. Das liegt wohl nicht zuletzt an der  langen Geschichte des Hofs, der bereits seit 1659 im Familienbesitz ist. “Wobei Weinbau erst in den letzten drei Generationen betrieben wird”, setzt Christian Edelmann direkt hinzu. Dass er das Weingut Edelmann in Göttlesbrunn von seinem Vater mal übernehmen möchte, stand für den bodenständigen Winzer eigentlich schon immer fest.

1994 ging Christian Edelmann den ersten Schritt in diese Richtung – und stieg im Familienweingut mit ein. Im selben Jahr konnten zudem die Rebflächen auf acht Hektar erweitert werden. “Durch die Übernahme des Betriebes meines Großonkels, hatte ich das Glück, einige Flächen in den besten Lagen zu bekommen”, ergänzt der sympathische Winzer. Ein nicht unwichtiges Detail, denn die Lagen Bärnreiser und Stuhlwerker entpuppten sich schnell als ideale Orte für rote Reben. Auf beiden Lagen wurde Zweigelt gepflanzt, am Bärenreiser kam noch Cabernet Sauvignon dazu. Diese beiden Sorten wurden dann noch um Merlot ergänzt.

Nahaufnahme des Weins Cuvée Edelmann vom Weingut Edelmann im Carnuntum
Die Cuvée Edelmann ist eines der Herzstücke des Weinguts ©Weingut Edelmann

Ehrliche Weine mit dem gewissen Etwas

Warum das so erwähnenswert ist? Weil damit der Grundstock für einen der beliebtesten Weine des Weinguts Edelmann gesetzt wurde: die Cuvée Edelmann. Hier treffen 60% Zweigelt auf 25% Merlot und 15% Cabernet Sauvignon – und damit Heimat auf die großen französischen Klassiker. Die Verbindung von beiden ist eine höchst schmeichlerische Cuvée mit üppiger Kirschfrucht, samtenen Tanninen und weicher Würze, zu denen sich dann auch noch raffiniert eingebundene Holznoten durch den 14-monatigen Ausbau im Barrique gesellen. Ein Wein, der leicht zu lieben und zu genießen ist, ohne dabei banal zu sein. Und genau das ist tatsächlich die Intention hinter allen Weinen, wie Christian verrät: “Unser Bestreben ist, es Weine zu erzeugen, die gut schmecken und nicht erst einer langen Erklärung bedürfen, was daran gut sein soll.”

Was aber nicht bedeutet, dass es den Weinen an Herkunft und Charakter mangelt. Im Gegenteil! Sie alle spiegeln ihr Terroir wider und stehen ebenso für authentisches wie auch geradliniges Handwerk. Denn Schnörkel liegen Christian Edelmann nicht. Was ihm aber liegt, ist die Rebsorte Zweigelt, die neben der Cuvée Edelmann auch reinsortig in verschiedenen Weinen zum Einsatz kommt. “Zweigelt ist zwar weit verbreitet, aber er gedeiht nur an sehr wenigen Orten so gut wie in Carnuntum. Daher ist er für mich aus dem Betrieb und aus dem Gebiet nicht wegzudenken”, erklärt Christian Edelmann seine Zuneigung zu der autochthonen Rebsorte.

Winzerpaar Brigitte und Christian Edelmann auf ihrem Weingut im Carnuntum
Brigitte und Christian Edelmann haben das Weingut 2011 übernommen ©Weingut Edelmann

Weingut Edelmann und der Zweigelt

Aber das ist es nicht allein, was den Winzer am Zweigelt fasziniert. Denn gerade in schwierigen Jahren kann man sein Können beweisen und zeigen, dass das Carnuntum sich vorbildlich auf Zweigelt versteht. “Er bringt jedes Jahr schöne Weine, welche in jeder Variante von klassisch bis zu den kräftigen Vertretern für Trinkvergnügen sorgen.” Womit wir nahtlos beim nächsten großen Thema wären. Dem Genuss.

Denn seit 1990 hat das Weingut Edelmann mit ihrem Heurigen ein zweites Standbein. Und das auch noch auf kulinarischem Top-Niveau. Schließlich ist Christian Edelmann nicht nur Jäger, sondern verarbeitet auch Fleisch selbst. Dazu ist er auch noch Heurigenwirt mit Leib und Seele. Auf die Karte kommt nur, was er selbst für gut befindet. Qualität wird hier ganz groß geschrieben. 2012 wurde das Heurigenlokal außerdem noch renoviert und glänzt seitdem mit einem wunderbaren Wohlfühlambiente, das Menschen aus nah und fern anlockt.

Durch den Heurigen ist das Weingut Edelmann im Bereich der Weißweine inzwischen sehr breit aufgestellt. Zum einen gibt es verschiedene Grüne Veltliner, zum anderen aber auch Welschriesling, Chardonnay und Weißburgunder. “Später kam dann noch Gelber Muskateller dazu, und seit zwei Jahren bereichert Sauvignon Blanc unser Sortiment”, ergänzt Christian Edelmann das Angebot.

Eine Rebzeile vom Weingut Edelmann im österreichischen Carnuntum
Ein Blick in den Weingarten ©Weingut Edelmann

Tradition und Innovation miteinander vereint

Als der Heurigen 2012 renoviert wurde, war Christian übrigens schon der Chef des Weinguts Edelmann. Denn ein Jahr zuvor hatte er es zusammen mit seiner Frau Brigitte übernommen. Die Renovierung setzte ein erstes Zeichen. Nämlich Tradition und Innovation zu vereinen. Der nächste Schritt war dann die Modernisierung des Weinkellers. Wobei auch hier sehr stark auf Tradition geachtet wird, wie der Winzer betont: “Im Keller versuchen wir, alles, was uns der Weingarten gibt, zu erhalten und ohne viel zutun (künsteln) das Bestmögliche herauszuholen.”

Auch hier entsteht der Wein also im Weingarten – und eben nicht im Keller. Als Naturliebhaber ist es Christian Edelmann wichtig, so wenig Chemie wie nur möglich zu verwenden. Auf Insektizide verzichtet er zum Beispiel komplett. Und ansonsten wird nur eingesetzt, was absolut nötig ist. Auch – und hier kommt wieder der Handwerker mit ins Spiel – versteht sich eine Handlese beim Weingut Edelmann von selbst. Da macht Christian Edelmann aber keinen Wirbel drum. Große Worte sind nicht das Ding des eher ruhigen und vor allem bescheidenen Winzers. Er möchte lieber mit seinen Weinen überzeugen. Und genau das gelingt ihm auch.

Copyright Titelbild: ©Weingut Edelmann

*Dieser Text entstand mit Wissen aber ohne dem Einfluss des Weinguts Edelmann. Er wurde weder beauftragt noch vergütet, sondern spiegelt allein meine persönliche Meinung wider. Gesetzte Links sind nicht kommerziell und dienen alleine Service-Zwecken.

Beitrag bewerten:

Anzahl: 4 Bewertung: 5/5

Kommentar verfassen