Die Aufstände in der Champagne von 1911

Reblaus, Trauben-Knappheit und dann auch noch ein Champagner-Gesetz, das auf großen Widerstand stößt. 1911 musste die französische Regierung gleich zweimal Soldaten in die Champagne schicken, um bürgerkriegsähnliche Zustände zu zerschlagen. Machen wir einen Ausflug in die Geschichte. „Die Aufstände in der Champagne von 1911“ weiterlesen

Roederer Cristal: Ein Champagner mit Besonderheiten

Er ist der erste Prestige-Champagner überhaupt, der extra auf Verlangen des russischen Zaren Alexander II. assembliert wurde. Das ist schon speziell genug. Aber der Cristal aus dem Hause Louis Roederer weicht auch noch in der Form der Flasche von der Champagner-Norm ab. Die Geschichte dazu ist so spannend, dass ich sie euch kurz erzählen möchte. „Roederer Cristal: Ein Champagner mit Besonderheiten“ weiterlesen

Buchrezension: „Die Champagnermacher“ von Christian Göldenboog & Oliver Rüther

Champagner gilt als eines der edelsten Getränke der Welt. Formel-1-Rennfahrer verschwenden ihn nach einem Sieg, Hochzeitspaare stoßen mit ihm an. Er eignet sich perfekt für besondere Anlässe. Und für den Alltag. Champagner-Experte Christian Göldenboog blickt in seinem Buch, das aufwendig mit den Fotos von Oliver Rüther gestaltet ist, hinter die Kulissen des Phänomens Champagner. „Buchrezension: „Die Champagnermacher“ von Christian Göldenboog & Oliver Rüther“ weiterlesen

Buchrezension: „Veuve Clicquot“ von Tilar J. Mazzeo

Bis heute gilt Barbe-Nicole Clicquot-Ponsardin als die „Grande Dame de Champagne“. Kein Wunder. Schließlich war die Witwe (Veuve) die erste Frau überhaupt, die ein Champagner-Imperium aufbauen konnte. Und das auch noch im frühen 19. Jahrhundert. Grund genug für die amerikanische Kulturhistorikerin und Feinschmeckerin Tilar J. Mazze0, sich einmal genauer mit dem Leben dieser außergewöhnlichen Frau zu beschäftigen. „Buchrezension: „Veuve Clicquot“ von Tilar J. Mazzeo“ weiterlesen

Buchrezension: „Wein und Krieg“ von Don und Petie Kladstrup

Bücher über Wein müssen nicht immer druckfrisch sein, um trotzdem noch aktuell sein zu können. Historischen Ereignissen etwa ist nur selten noch etwas hinzuzufügen, wenn sie erst einmal gründlich recherchiert sind. Bestes Beispiel ist da das Buch des Journalisten-Ehepaares Don und Petie Kladstrup, das sich in „Wein und Krieg“ mit der deutschen Besatzung Frankreichs auseinandersetzt. „Buchrezension: „Wein und Krieg“ von Don und Petie Kladstrup“ weiterlesen